CELEBRATION

Markus Stockhausen Group featuring Tamara Lukasheva, Rabih Lahoud, Nguyên Lê, Mateusz Smoczynski, Levan Andria und Bodek Janke.

Wir feiern das Leben, die Musik, die Freundschaft unseres Quartetts mit wunderbaren Gastmusikern aus vielen Ländern! Für jeden Solisten komponierte ich Musik, aber ich lud sie auch ein mit uns frei zu improvisieren. Auf diese Weise entstand eine bunte Palette von ganz verschiedener Musik. Feiern, in unserer Zeit mit so vielen Herausforderungen in der Welt? Ja, unbedingt! Mit Musik. Das ist unser bescheidener Beitrag zur Versöhnung in der Welt.

Die Gruppe

Markus Stockhausen Flügelhorn/Tp
Jeroen van Vliet Piano, Synthesizer
Jörg Brinkmann Cello
Christian Thomé Drums

Solisten

Rabih Lahoud – welch wunderbare, ausdrucksstarke Stimme! Seit wir im Jahre 2008 gemeinsam auf die „Eternal Voyage“ (unvergängliche Reise) gingen, sind wir gute Freunde geworden. Rabih ist heute einer der ganz großen Sänger in Deutschland und darüber hinaus. (Salam)

Levan Andria – der junge Cellist vertrat Jörg Brinkmann bei einigen Konzerten bravourös, mit seiner ganz eigenen Spielweise. Es war mir ein Anliegen die beiden zusammenzubringen, und es gelang wunderbar! In der freien Improvisation „Spiegelung“ werfen sie sich die musikalischen Bälle vielfältig zu.

Tamara Lukasheva – über was für eine beeindruckende Stimmbeherrschung, Agilität, Intonationssicherheit und Timing sie verfügt. Sie passte sich nahtlos dem Klang unserer Gruppe an, verlieh uns einen besonderen Glanz. Beeindruckend war ihr hoher musikalischer Anspruch im Studio. (Gentle – Seeing the Light, Falling Stars)

Nguyên Lê – Meister der E-Gitarre. Seit Mitte der 90-iger Jahre bewundere ich ihn und spielte damals mit ihm in der Gruppe von Dhafer Youssef (zu hören auf dem legendären Album „Malak“), oder in meinem „Possible Worlds Orchestra“. Hier wird die Freude unseres Wiedersehens hörbar. Nguyên treibt unsere Gruppe in neue Gefilde und schenkt uns intensive, abenteuerliche Klangräume. (Savanne, Hallelujah, Dancing on Clouds)

Bodek Janke – mit seinem grandiosen Tablaspiel, subtil, stark, hoch virtuos (Salam, Abstract Lines). Dazu sein komplexes und antreibendes Schlagzeugspiel, das sich besonders im Zusammenspiel mit Christian in den Stücken mit Nguyên entfalten konnte (Savanne, Hallelujah, Dancing on Clouds). Christian und Bodek begegneten sich bereits bei „Wild Life“, und so war es nun wie eine freundschaftliche Fortsetzung und musikalische Erweiterung.

Mateusz Smoczynski – wir trafen uns bei einem Festival in Belgrad. Auf der anschließenden gemeinsamen Flugreise lernten wir uns kennen und tauschten unsere CD’s aus. Beeindruckt von seinem unglaublichen Geigenspiel, entstand der starke Wunsch bei mir, sobald wie möglich mit ihm zu spielen. Scheinbar mühelos bewältigt er komplizierteste Passagen, ist sicher in allem, dazu einfallsreich und frei. (Revolution, Abstract Lines)

Eine Einladung zum Mitfeiern – CD der Woche beim NDR

Der Trompeter und Komponist Markus Stockhausen legt mit “Celebration” ein vielfältiges Doppelalbum vor, das immer wieder überrascht. Eingeladen zur Feier waren auch zahlreiche klangvolle Gäste: (…) Es entstand ein “bunte Palette von ganz verschiedener Musik”, komponiert von Markus Stockhausen für das kulturübergreifende Ensemble mit viel Spielraum für Improvisation und persönlichen Ausdruck. Denn Stockhausen ist durch seinen klassischen Hintergrund nicht nur einer der virtuosesten Trompeter überhaupt, sondern ein intuitiver Spieler mit feinen Sinnen für seine Band und für den Zauber des Augenblicks. So ist ein Album entstanden, das atemberaubend groovt und immer wieder überrascht. Man hört, dass sich die Musiker*innen gegenseitig unterstützen, herausfordern, begeistern. (…) Magisch stille Passagen wechseln sich mit spritzigem Ensemblespiel ab. Der Spaß, den die Gruppe im Studio hatte, überträgt sich in jedem Stück des vielfältigen Doppelalbums und lädt ein zum Mitfeiern. Dabei ist “Celebration” gleichzeitig ein wunderbares Beispiel für “Instant Composing”, für das musikalische Gestalten aus dem Moment heraus.”
NDR Kultur, von Mauretta Heinzelmann am 12.04.2024

CD zum Sonntag

Gemeinsam begeben sich die Künstler musikalisch in die verschiedensten Gefilde: astreiner Fusion-Jazz mit einem brillianten Nguyên Lê an der Gitarre verbirgt sich hinter ‚Hallelujah‘, ‚Ahnung‘ ist ein stimmungsvolles Duett mit Trompete und Cello, das ein wenig nach Filmmusik klingt, während ‚Karussell‘ wie ein Minimal-Music-Stück von Phil Glass startet. Das ist Musik, die sich keiner Schublade zuordnen möchte, von erstklassigen Künstlern gespielt und deshalb absolut hörenswert.“
Rondo Magazin 4-2024

Überraschungselemente

Bei Markus Stockhausens Projekten ist immer ein Überraschungselement eingebaut. … Diese Gruppe, die als filigranes Kammerorchester genauso gut funktioniert wie als pulsierende, breit agierende Bigband – und das bei nur vier Mitgliedern – hat sich für „Celebration“ klasse Gäste eingeladen. Gemeinsam gelingt ihnen ein ganz großer Wurf.“
Thomas Kliemann, Bonner Generalanzeiger 6.4.2024

aus Italien

Celebration ist da, und wieder einmal hat man das Gefühl, dass es etwas mehr gibt als die beste Jazzplatte seiner Zeit. Denn die musikalische und sprachliche Synthese des Trompeter-Komponisten geht noch über die Sprache des Jazz hinaus. Von Anfang an mischt Markus Fusion, Progressive Rock, World, Contemporary, Chamber Jazz und Ambient zu jenem Synkretismus, der seit Jahren die Grundlage seines musikalischen Schreibens ist. Flankiert von atemberaubenden Talenten und hochkarätigen Gästen erheben sich Markus’ Trompete und Flügelhorn mit einem Timbre und einer Lyrik, die heute ihresgleichen sucht. Wieder einmal ein Meisterwerk, das Sie sicherlich unter meinen 10 Alben des Jahres finden werden.”
von Massimo Marchini, erschienen in Rockerilla (Italien) am 1.6.2024

CD Cover: Celebration – Markus Stockhausen Group (2024)

Celebration
Veröffentlicht: 05.04.2024
o-tone music

Markus Stockhausen
Flügelhorn/Tp
Jeroen van Vliet
Piano, Synthesizer
Jörg Brinkmann
Cello
Christian Thomé
Drums

featuring:
Tamara Lukasheva
voc
Rabih Lahoud
voc
Nguyên Lê
e-Gitarre
Mateusz Smoczynski
Violine
Levan Andria
Cello
Bodek Janke
Tabla, Perkussion

CD 1
01. REVOLUTION 6:49
02. GENTLESEEING THE LIGHT 7:25
03. LITTLE DREAM 7:29
04. HALLELUJAH 8:02
05. SALAM 9:27
06. AHNUNG DUO 3:22
07. KARUSELL 09:46
08. TALKING 6:52
09. SAVANNE 9:22

Total time: 68:55

CD 2
01. DANCING ON CLOUDS 7:09
02. FALLING STARS 10:13
03. ABSTRACT LINES 8:57
04. TAKE OFF 4:30
05. NGUYÊN 11:07
06. TEMPUS PERFECTUM 9:09
07. CHILD SONG 6:42
08. SPIEGELUNG 7:37
09. YOU NEVER KNOW 6:28

Total time: 72:03

Erhältlich, im Handel, hier oder bei Spotify etc.



  • Markus Stockhausen Group – Celebration Trailer