CHRISTUS

für Chor a capella, Dauer ca. 8’ (1998)

CHRISTUS komponierte ich im Hause meiner Schwester Suja in Caens, als ich sie besuchte und einfach etwas Muße hatte. Das Werk versucht in seiner schlichten und eindinglichen, mantrischen Weise etwas Wesentliches anzurühren. Es wurde schon einige Male aufgeführt, auch in England.
Einige Hinweise für die Aufführung: Die tiefe Trommel soll ganz alleine beginnen, bis eine absolut konzentrierte Atmosphäre entsteht, dann kommt der Chor hinzu. Es ist nicht leicht für den Sopran das Stück durchzuhalten. Die Sängerinnen können reihum für einige Takte pausieren. Eine Solo-Piccolo-Trompete kann nach einer Weile (ca. ab T. 33) über Allem improvisieren, dann ab T. 113 pausieren und später wieder dazu spielen.
Wenn das Stück für den Chor absolut zu hoch ist, könnte man das Stück auch eine kleine Terz tiefer singen, also anstatt in B-Dur in G-Dur beginnend.
Ich biete Ihnen hier das Stück frei zum Download an, damit es Verbreitung findet und freue mich, wenn Sie mich über Aufführungen informieren: music

Christus

Besetzung:
vierstimmiger Chor
dicke Trommel
Solo Trompete improvisierend ad lib.

Aktivraum Musikverlag, Köln 2003
ISMN M-700233-09-9

Noten

Sie können die Noten frei downloaden.
Christus Noten




Seminare