Markus Stockhausen mit dem WDR Funkhausorchester und der WDR Big Band bei den Ruhrfestpielen

Das verspricht ein fulminantes Konzert zu werden. Karten bitte rechtzeitig reservieren.

Das Programm beinhaltet zwei Uraufführungen: eine von Markus Stockhausen, eine zweite von Wolf Kerschek. Der grandiose Florian Weber wird ein weiterer Solist des Abends sein. Clarke Rundell dirigiert. Mit ihm konnte Markus Stockhausen schon erfolgreich in Manchester „Tanzendes Licht“ aufführen.

Hier sehen Sie das Programm:

Markus Stockhausen: Elixier für Orchester (UA)
Markus Stockhausen: Better World für Flügelhorn, Klavier und die Rhythmsection der Big Band
Wolf Kerschek: In a Magic Moment für Klavier, Orchester und Big Band (UA)
Markus Stockhausen: Miniatur einer Seelenreise für Trompete und Streichorchester

- Pause -

Torsten Maaß: Return of the Saints für Big Band inkl. Klavierpart
Markus Stockhausen: Tanzendes Licht für Trompete, Big Band und Orchester, mit 5 weiteren Solisten der Big Band

WDR Big Band & WDR Funkhausorchester: Tanzendes Licht

Wenn das WDR Funkhausorchester auf eine der weltbesten Big Bands, die WDR Big Band, trifft, ist musikalisch plötzlich alles möglich. Wenn dann auch noch der Komponist und Trompeter Markus Stockhausen seine Finger mit im Spiel hat, gibt es keine Genregrenzen mehr. Der WDR Jazz-Preisträger von 2005 fühlt sich nicht nur im Jazz, sondern auch in der zeitgenössischen und klassischen Musik, sowie im Dialog mit anderen Musikkulturen heimisch. Der Sohn des berühmten Komponisten Karlheinz Stockhausen, mit dem er viele Jahre auch künstlerisch erfolgreich zusammenarbeitete, zählt damit zu den vielseitigsten Künstler*innen der Musikszene Nordrhein-Westfalens. Sein umfangreiches Schaffen ist auf über 90 CD-Einspielungen dokumentiert.

Einst als Auftragskomposition der Camerata Bern und des Swiss Jazz Orchestra an Stockhausen herangetragen, ist der 2020 im Ruhrfestspielhaus präsentierte Abend mit dem Titel „Tanzendes Licht“ eine Hommage an das Werk Paul Klees. Nachdem der Musiker den direkten Bezug zu Klees Bildern als unpassend empfand, sah er selbst ein Bild vor seinem inneren Auge, das er vertonen wollte – die meisten Menschen kennen es: man steht an einem großen Gewässer, einem See, oder am Meer, die Sonne senkt sich und man sieht eine Lichtstraße auf dem Wasser: abertausende kleine tanzende Lichtfunken. Dieses Bild hat für Stockhausen etwas von der ewigen Seelenwanderung, die Funken entstehen und sind blitzartig wieder verschwunden. Aber alle tanzenden Funken zusammen sind das Leben, voll impulsiver Kraft. Und so vertonte Markus Stockhausen für diesen Abend ein Meer von abertausenden Lichtfunken.

Weitere neu für dieses Projekt geschriebenen Stücke von Markus Stockhausen, Wolf Kerschek und Torsten Maaß verweben Klassisches mit Modernem, Jazz und Musik aus dem Augenblick.

 Inside Out - Markus Stockhausen und Florian Richter

Datum:
Sonntag, 31. Mai 2020

Zeit:
20.00 - 22.30 Uhr

Veranstaltungsort:
Ruhrfestspielhaus
Otto-Burrmeister-Allee 1
45657 Recklinghausen

Zur Webseite der Ruhrfestspiele