Infos zum geplanten 5G-Netz

Hallo interessierte und hoffentlich wache Mitmenschen,

anbei findet ihr Informationen über das geplante 5G Mobilfunknetz und seine möglichen Folgen für unser aller Leben und Gesundheit. Kurz gesagt, die Technologie ist mit Sicherheit stark gesundheitsgefährdend, besonders – wie so oft – für sensible Menschen, Kinder, Alte, und viele Tiersorten. Es gibt bereits unzählige Infos zu dem Thema. Siehe die angefügten Infos, PDF und Links unten.

Bitte unterschreibt die WEACT-Petition mit:
https://weact.campact.de/petitions/stoppt-den-netzausbau-von-5-g

Aber das ist nicht genug. Sehr viele Menschen sollten rasch informiert werden, was da auf uns zu rollt, und eventuell mit vereinter Kraft noch abgewendet werden kann.
In guter Hoffnung: Lasst uns drohende Ohnmacht in Allmacht verwandeln.

Mit herzlichem Gruß,
Markus Stockhausen

Internationale Petition

Hier findet ihr die internationale Petition, die die umfangreichsten Informationen enthält, und die ebenso bitte mitgezeichnet werden kann hier auf der internationalen Seite:

https://www.5gspaceappeal.org/the-appeal
Zum deutschen Text dort direkt

Hier alle weiteren Infos in deutsch:

Bei Diagnose-Funk.de: 5G-Mobilfunk & Smart City – Widerstand dringend erforderlich, zu den gesammelten Infos

Der Tagesspiegel schreibt am 12.1.2019 einen langen Artikel zum Thema 5G einen umfangreichen, gut recherchierten Artikel.

Am Samstag, d. 26.1. hat der Südwestrundfunk (SWR 4) ein Interview mit dem Arzt Dr. Wolf Bergmann aus Freiburg zu 5G ausgestrahlt. Hier kann der Mitschnitt gehört werden – nur 4 Minuten, auf den Punkt:

http://www.wolfbergmann.de/IntWolfBergmannSWR_4.MP3

Dr. med Wolf Bergmann: “Wissenschaftlich unbestreitbar und in unzähligen wissenschaftlichen Arbeiten immer wieder belegt: Mikrowellen des Mobilfunks verursachen in lebenden Organismen oxydativen und nitrosativen Stress mit bekannten Folgen: Bildung überschüssiger freier Radikale, Auslösung von Mitochondropathie, von Brüchen in der Erbsubstanz (DNA), Öffnung der Blut-Hirn-Schranke, Störung der Neurotransmitter usw. Genau das ist bekanntlich der Boden für das Entstehen und Verstärken aller Krankheiten, von Schlaflosigkeit bis hin zu Krebs. Das wird sich mit 5G zwangsläufig dramatisch verstärken.
Von Industrie und Politik wird die Behauptung verbreitet, die Mikrowellen des 5G Funks könnten nicht in menschliche Körper eindringen. Das genaue Gegenteil ist der Fall: Die von der Körperoberfläche aufgenommenen Ladungen werden selbst zu kleinen Antennen, die elektromagnetische Felder ausstrahlen. (sog. Brillouin percursors.) Darüber können die technischen Signale besonders tief in die Körper einstrahlen und werden dabei zu biologischen Störsendern.”

Noch eine wichtige Petition bei Change.org – bitte mit unterschreiben:
https://www.change.org/p/bundesnetzagentur-stop-5g-netzausbau

Diagnose-Funk schreibt über Das Gefahrenpotential die Mobilfunktechnik – ein Interview mit Jörn Gutbier zu 5G
https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1333

Jörn Gutbier: „Technik sinnvoll nutzen!“ Das ist unser Claim und auch Programm. Die Gesundheit muss an erster Stelle stehen. Das tut sie aber weder bei der Auto-, noch bei der Atom- und Mobilfunkindustrie. Der Profit steht an erster Stelle.

Die Bedenken zu 5G liegen in den Forschungsergebnissen begründet. “5G ist Russisch Roulette” – so warnen aktuell zwei US-Radiologen in einem Brandbrief im International Journal of Radiation Oncology. Es gibt fünf öffentlich bekannte Untersuchungen zu 5G mit besorgniserregenden Ergebnissen: Mikrowellenstrahlung im Millimeterwellenbereich – mit welchen das hochfrequente 5G zukünftig arbeiten soll, also 27 GHz und 60 GHz, koppelt sich z.B. über Hautdrüsen in den Organismus ein, mit unkalkulierbaren Risiken. Die Forschergruppen fordern einen Ausbaustopp, bis medizinische Risiken geklärt sind. Der weltweit renommierte Schweizer Wissenschaftler Niels Kuster warnt in einer neuen Arbeit davor, dass bereits nach kurzer Einwirkzeit von Millimeterwellen dauerhafte Gewebeschäden entstehen könnten. Deshalb sei eine erneute Prüfung der Expositionsrichtlinien dringend angeraten. Bereits in den 70-er Jahren warnte eine interne Studie des CIA, in der sowjetische Forschungen ausgewertet wurden, detailliert vor den schädlichen Wirkungen der Millimeterwellen auf den Organismus. Die Experimente wurden mit Frequenzen von 37,5 GHz-60 GHz und einer Leistungsfluss­dichte von 10 W/m² durchgeführt. Das entspricht genau dem Grenzwert der 26ten Bundesimmissionsschutzverordnung. Wir betrachten es als organisierte Verantwortungslosigkeit, dass sowohl von staatlichen Ebenen als auch von den Medien diese Ergebnisse den Verbrauchern vorenthalten werden.
Vor drei Jahren haben wir einen Review zur Studienlage der WLAN Frequenz 2,45 GHz in Auftrag gegeben. Sein Ergebnis: über 100 Studien weisen zelltoxische Effekte nach. Ist es aufgrund solcher Erkenntnis nicht logisch, ein Anwendungsverbot von WLAN an Schulen zu fordern?
Der sogenannte Elektrosmog kann unter anderem das vegetative und zentrale Nervensystem, Hormone, Chromosomen und Zellen beeinflussen und auch stören. Eine zu starke und zu lange Elektrosmogbelastung ist Stress für lebende Systeme – also für alles, was lebt auf dieser Erde, Flora und Fauna eingeschlossen – und kann zu verschiedenen, teils schweren Krankheiten führen.“

Beate Wiemers: „Pille, Kondom & Co. könnten bald überflüssig sein, wenn es darum geht, unerwünschte Schwangerschaften zu verhindern. Smartphones und Tablets leisten ähnliche Dienste!“ Das ist natürlich nur ironisch gemeint, aber in der Tat bestätigen bereits 130 Studien die schädlichen Auswirkungen von gepulster Mikrowellenstrahlung durch Smartphones und Tablets auf Hoden, Spermien, Eierstöcke und Embryos. Die Schädigung der Spermien und Infertilität nehmen weltweit bei Männern zu. Entsprechend bleiben heute immer mehr Paare ungewollt kinderlos. Dass die Industrie hier gleich wieder Lösungen aus dem Bereich der Reproduktionsmedizin anbietet, lassen wir an dieser Stelle mal beiseite. „Auf fast keinem Gebiet sind die Ergebnisse der Mobilfunkforschung so umfangreich und eindeutig wie zur Schädigung der Reproduktionsorgane“, heißt es in einem aktuellen Beitrag der Verbraucherorganisation „diagnose: funk“. Doch in der Öffentlichkeit scheint diese Hiobsbotschaft noch nicht so ganz angekommen zu sein, denn die Arglosigkeit, besonders junger Menschen, in Bezug auf die stets griffbereite moderne Kommunikationstechnologie ist groß.”

Thema Elektrosmog – Unfruchtbar durch Smartphones und Tablets
http://www.spiritofhealthmagazin.com/2016/07/07/unfruchtbar-durch-smartphones-und-tablets/

Eindeutige Beweise für Krebsrisiko der Mobilfunkstrahlung
https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1304

Hier ein sehr guter, aktueller Artikel (13.2.2019): Digital first, Planet second – Die ökologischen Folgen der weltweiten Digitalisierung – von Jürgen Merks in KONTEXT
Zum Artikel
“Die Grundzüge der Digitalisierung weisen in eine Zukunft des Mehrverbrauchs, Mehrkonsums, steigenden Wachstums. Vermeintlich bequem, zeitgemäß, eben smart, lenkt der massenhafte, zum Zwang werdende Austausch von Daten vom eigentlich zu lösenden Problem ab: der drastischen Reduzierung von Rohstoff- und Energieverbräuchen.”

Für alle, die es genau wissen wollen:

Forschungsdatenbank mit 450 Studien und Dokumentationen über die Auswirkungen elektromagnetischer Strahlung des Mobilfunks. Die Datenbank ‚EMF:data‘ vermittelt einen Überblick über die Forschungslage im Bereich der nicht-ionisierenden Strahlung, wie sie von Mobilfunksendern, SmartPhones, TabletPCs, WLAN-Routern, DECT-Telefonen und anderen Anwendungen ausgesendet wird.

Link zur Datenbank

Downloads

1. Wenn Ihnen Ihre GESUNDHEIT am Herzen liegt – 5 Gründe für ein Moratorium: STOPP 5G
Gesundheit – Nachhaltigkeit

2. Internationaler Appell STOPP 5G auf der Erde und im Weltraum
Internationaler Appell

3. Mediziner in der Verantwortung – von Peter Hensinger
Mediziner in der Verantwortung

4. Mobilfunk: Neue Studienergebnisse bestätigen Risiken der nicht-ionisierenden Strahlung – von Peter Hensinger und Isabel Wilke
Risiken der nicht-ionisierenden Strahlung

5. Exzellent dargestellt: Risiko Mobilfunk – Gesundheitsschäden durch W-Lan und Mobilfunkstrahlung, von Peter Hensinger
Risiko-Mobilfunk

6. Die vollständige Broschüre Smart City ist für 5 € erhältlich hier
Broschüre SmartCity

7. Ein Informationsblatt zu 5G
Fortschritt für wen?

8. Was macht die geplante digitale Schulreform mit unseren Kindern? – von Peter Hensinger
Digitale Schulreform

9. Gesammelte Publikationen der Hirnforscherin Prof. Teuchert-Noodt und P. Hensinger
Homo Digitalis Quo vadis?

Linkliste zu Videos

Interview mit Dipl. Biol. Isabel Wilke, Redakteurin ElektrosmogReport, zu 5G:
https://www.youtube.com/watch?v=zJBQvak5Ezk

Ganz kurz: Eye opener – von Investigate Europe
https://www.youtube.com/watch?v=JKaoLxw0qJI

Die Weisse Zone Rhön e.V. hat sich ebenfalls dem Thema verschrieben:
https://www.weisse-zone-rhoen.de

Kurzvortrag: “Was ist 5G?” von Ulrich Weiner
https://www.youtube.com/watch?v=mjDT9coZLiU

5G in China – Wenn der Staat alles sieht
https://www.youtube.com/watch?v=wtpNAyXY98k

5G weltweit – 5G und was damit wirklich geplant ist – eine mögliche Deutung
https://www.youtube.com/watch?v=jE4uaGdwnAs

„Digitalisiert in eine strahlende Zukunft – todsicher!“ – Anke Kern
https://www.youtube.com/watch?v=7yHDvzh7ytk&t=810s

Dr. Ulrich Warnke, Physiker, Biologe
https://www.youtube.com/watch?v=cbRqgQJ5IBs&t=429s

Prof. Dr. Dr. habil. Klaus Buchner/Physiker – Thema Erbschäden und mehr
https://www.youtube.com/watch?v=3C7I2b0di5o&t=1628s

Dr. Joachim Mutter, Umweltmedizin
https://www.youtube.com/watch?v=dU9nKqQjM2M&t=15s

Prof. Dr. Konstantin Meyl, Energietechnik
https://www.youtube.com/watch?v=I3FDPi2QDg0

Zum Stand der Forschung:
3 englische Videos von Prof. Devra Davis, einer führenden Wissenschaftlerin
What Brain and Sperm Share
Cell Phone Dangers
The truth about mobile phone and wireless radiation




Seminars