Moving Sounds bei der langen Beethovennacht in der Pauluskirche Bonn

Tara Bouman Klarinette, Bassklarinette
Markus Stockhausen Trompete, Flügelhorn

Die Klarinettenvirtuosin Tara Bouman (Klarinette, Bassklarinette) und der Ausnahmetrompeter und musikalische Grenzgänger Markus Stockhausen (Trompete, Piccolo-Trompete, Flügelhorn) spielen seit dem Jahr 2002 als Duo MOVING SOUNDS zusammen. Das Repertoire umfasst Kompositionen beider Künstler, sowie Improvisationen und vor allem Intuitive Musik. Ihr Programm entscheiden sie oft spontan, entsprechend der Schwingung des Raumes und seiner Akustik. Dabei nehmen sie ihr Publikum mit auf ihre musikalische Entdeckungsreise.

MOVING SOUNDS spielte zahlreiche Konzerte in Italien, Schweiz, England, Norwegen, Holland, Frankreich,  Spanien, Rumänien, Bulgarien, Ungarn, Israel, Russland, USA, Chile und vor allem in Deutschland. Mit Vorliebe spielen die beiden Künstler an akustisch besonderen Orten, wie Kirchen, Museen o.ä., wo sich der aussergewöhnliche Klang der beiden Bläser am schönsten entfalten kann.

RITUAL heisst die neue CD mit rein intuitiver Musik, die im September 2015 veröffentlicht wurde. Darin schreiben die Musiker:

zwei Menschen – ein Raum
den Moment im Klang hörbar machen – unser Ritual
no words – just music

zum Video Ritual

zur CD Ritual

„Wir leben in einer neuen Zeit, und demnach versuchen wir auch eine Musik zu machen, die der heutigen Zeit, so wie wir sie erleben, entspricht. Es geht nicht mehr um ein höher, schneller weiter, um eine bestimmte Stilrichtung oder eine bestimmte Botschaft. Es geht um eine Authenzität, um eine wahrhaftige Klangäusserung, um eine Offenheit und Bereitschaft, eine Sensibilität, ein Musizieren mit ganz empfänglichen Antennen für Inspiration und eine umfassende Wahrnehmung. Das verlangt ein fortwährendes Üben des Musikers.“ (MS)

Musica Sacra

Musik die nach Innen führt, die still werden lässt.

Musica Sacra – im wahrsten Sinne des Wortes umschreibt dieser Begriff die Musik von Tara Bouman und Markus Stockhausen, beschreibt das Momentum ihrer intuitiv gespielten Musik.
Die beiden Musiker versuchen sich vor einem Konzert leer zu machen vom Alltag und Weltgeschehen, um ganz Ohr zu sein für das, was gespielt werden will.

„Dieser Moment trägt eine Innigkeit in sich, die auch den Zuhörer spüren lässt, dass er zur Entstehung dieser Musik beiträgt – durch sein Dasein.
Nichts Beliebiges soll entstehen, sondern Tiefe, Weite, Reinheit.
Ein Sehnen ist in ihren Klängen zu hören,
ein Sprechen, Rufen, Jubeln,
bis die Klänge verschmelzen
und die Musik wie Stille erscheint.“
(TB)

Mehr Infos zu Moving Sounds

Datum:
Samstag, 21. Dezember 2019

Zeit:
19.00 - 23.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Pauluskirche
In der Maar 7
53175 Bonn-Friesdorf




Konzerte

Seminare