Sonnenaufgang

für Jazztrio und Orchester, komponiert 2003

Es war ein früher Morgen auf der kanarischen Insel La Palma. Wir waren auf dem höchsten Berg, 2400 Meter über dem Meer, und die nächtliche Sternenpracht verblasste allmählich im aufsteigenden Morgenrot. Dann blitzten die ersten Sonnenstrahlen am Horizont hervor, atemberaubend schön. Für einen Moment fühlten wir uns wie die Herren der Welt, erhaben, eins mit aller Natur.

Unter diesem Eindruck notierte ich mir kurz darauf das erste Thema vom „Sonnenaufgang“. Die Komposition entstand in den folgenden Monaten, zwischen Dezember 2002 und August 2003. Sie ist mein drittes Stück für Jazztrio und Orchester, ein Kompositionsauftrag von Jac van Steen, dem damaligen Dirigenten des Musikkollegium Winterthur.

„Sonnenaufgang“ ist das erste Stück, gefolgt von „Choral “ und „Sehnsucht “, sollte man alle drei Werke hintereinander spielen. So konzipierte ich es. Ein Weg beginnt, wie ein Tag, wie ein Leben. Der pulsierende Rhythmus drängt vorwärts, kehrt immer wieder, und auf dem Weg ereignen sich verschiedene Dinge, werden viele Farben sichtbar, Stimmungen durchlebt, manche sind nur von kurzer Dauer. Lebensfreude, Intensität, auch wehmütige Gefühle, dann später das Verlassen des Normalen, der ‚Ausstieg‘, der zu einem ganz freien Part des Trios führt, und schließlich die Wiederkehr des Sonnenthemas, aber anders, subtiler, verklärt, befreit.

  • Arild Andersen
  • Markus Stockhausen
  • Patrice Héral

Ich danke Jac van Steen, dem Musikkollegium Winterthur und meinen Freunden und Weggefährten, dem grossartigen Bassisten Arild Andersen und dem ewig lebendigen, erfinderischen Perkussionisten Patrice Héral, mit denen ich nun schon manch spannende Wegstrecke gehen durfte.

Uraufführung

17. März 2004 in Winterthur

Solisten
Markus Stockhausen, Trompete
Arild Andersen, Kontrabass
Patrice Héral, Perkussion
Jac van Steen, Dirigent

Besetzung

Solo Trompete in B
Solo Kontrabass
Solo Drum Set
1 Flöte
1 Oboe
1 Klarinette / Bassklarinette in B
1 Fagott
2 Hörner in F
2 Trompeten in B (1. auch Piccolo)
Pauke
Harfe
1. Violinen
2. Violinen
Bratschen
Violoncelli
Kontrabässe

Kompositionsauftrag des Musikkollegium Winterthur

Aktivraum Musikverlag Köln
ISMN: M-700233-08-2



2009 - Symphonic Colours

Jazz meets Symphony “Als Trompeter, Improvisator und Komponist im Jazz genauso zuhause wie in der zeitgenössischen und der klassischen Musik.

2002 - Choral - Sehnsucht

Aus einer ersten Zusammenarbeit zwischen den Bergischen Symphonikern und Markus Stockhausen im Jahre 1999 entstand die Idee, an ihn und sein Jazztrio einen Kompositionsauftrag zu vergeben.


Seminare